Zu unserer aktuellen Arbeit:

 

Winterzeit ist Obstbaumzeit! In diesem Herbst/Winter erfordern die Streuobstprojekte in Grüningen und Reiskirchen wieder besondere Aufmerksamkeit. Hunderte von Bäume gilt es einem Schnitt zu unterziehen und ebenso müssen hunderte Bäume in die Erde gebracht werden. Mit Hilfe unterschiedlichster ehrenamtlicher und nicht ehrenamtlicher Akteure ist dies gerade so zu bewältigen. So können in diesem Jahr besonders viele Parzellenbesitzer sich glücklich wissen einen oder mehr neue Hochstamm-Obstbäume ihr Eigen nennen zu dürfen. In einiger Zeit werden die gepflanzten Bäume bereits erste Ernten einbringen - eine gute Pflege und passende Witterung vorausgesetzt.

 

Die Grünlandnutzung für dieses Jahr geht mit dem allmählichen Einsetzen des Winters langsam dem Ende zu. Die meisten Landwirte haben ihre Flächen in einem tadellosen Zustand in den Winter geschickt. Auf Grund der erneuten Trockenheit in diesem Jahr war auf vielen Flächen kaum Aufwuchs für den zweiten Schnitt vorhanden. Die spätere Feuchte lieferte jedoch genug Wasser für einen kleineren Wachstumsschub, der gerade für Weidetierhalter wichtig war. Disteln und insbesondere Brombeeren erwiesen sich erneut als besonders begünstigt durch die extreme Witterung. Die vorhandenen Nährstoffe des Bodens im Vorjahr sind daher in der Regel nicht abgerufen worden. Wie sich dies in der nächsten Vegetationsperiode auf die Entwicklung der Pflanzen auswirkt ist noch unklar.

 

Die LPV bedankt sich auch auf diesem Weg ganz herzlich bei den Akteuren für ihre entscheidende Mithilfe bei der Umsetzung von Naturschutz! Es ist mit angrenzender Sicherheit davon auszugehen, dass auch das nächste Jahr mit besonderen Wetterereignissen und klimatischen Bedingungen aufwarten wird, die es zu meistern gilt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landschaftspflegevereinigung Gießen e.V.